Linux

Systemupdate ohne Passwort ausführen

Mein Server aktualisiere ich über 4 Befehle. Da ich es meistens vom Handy mache, ist die Eingabe des Passwortes mühselig

sudo apt update && sudo apt dist-upgrade
sudo apt-get autoremove --purge
sudo apt-get autoclean

Also lege ich eine neue Regel für sudo an.

sudo visudo /etc/sudoers.d/010_update

Die 1. Zeile definiert einen Alias für genau diese Befehle mit ihren Parameters:

Server mit Raspberry Pi 4 und Festplatte(SSD)

1. Image herunterladen und mit dem Startup Disk Creator eine SD-Karte spielen

2. In der Boot-Partition eine Datei ssh anlegen

sudo touch /media/nutzer/boot/ssh

3. Netzwerk und Netzteil anschließen

ssh pi@ip-adresse
Passwort: raspberry

Und jetzt alle notwendigen Einstellungen vornehmen

4. SSD vorbereiten und mindestens eine Partition als EXT4 formatieren.

Dann die PARTUUID der Partition ermitteln

sudo blkid /dev/sdb1 # sdb1 war bei mir die Partition

Tags: 

Mehere Server unter einer gemeinsamen IP-Adresse mit Hilfe von NGINX betreiben

Vorbereitung: 

  • entsprechende Subdomains vorbereiten
  • Server NGINX muss über Port 80 (http) und 443 (https) erreichbar sein

für jeden weiteren Server ist ein Eintrag in /etc/nginx/sites-available/default notwendig

server {
listen 443 ssl;
server_name mein.subdomain.de;
location / {
proxy_pass http://ip-adresse des Servers;
}
}

Server neu starten: sudo systemctl reload nginx.service

Ubuntu auf BeagleBone Black auf dem eMMC installieren

Erst eine ganz normale Installation nach elinux.org

Wenn das BeagleBone mit der Karte funktioniert, muss die Installation auf den eMMC kopiert werden

sudo apt-get install git
cd /opt/
sudo git clone https://github.com/RobertCNelson/boot-scripts
sudo /opt/boot-scripts/tools/eMMC/bbb-eMMC-flasher-eewiki-ext4.sh

Danach herunterfahren und neu starten, nach dem die Karte entfernt wurde.

 

Seiten